Brandmeister/innen für die Berufsfeuerwehr

scheme image

Die Stellen sind laufend bei der Berufsfeuerwehr zu besetzen.

Besoldungsgruppe:                   A 7 LBesG NRW
Beschäftigungsart:                    unbefristet
Arbeitszeit:                                Vollzeit

Mit rund 344.000 Einwohnern ist Bielefeld die größte Stadt der Region Ostwestfalen-Lippe und deren wirtschaftliches Zentrum. Die Lage der Stadt, in unmittelbarer Nähe zum bewaldeten Höhenzug des Teutoburger Waldes, bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern ein Naherholungsgebiet und vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Die Berufsfeuerwehr Bielefeld besetzt mit ca. 500 Mitarbeiter/innen aktuell vier Feuer- und Rettungswachen, drei Rettungswachen und zwei Notarztstandorte sowie den Rettungshubschrauber Christoph 13.

In den nächsten Jahren vollzieht die Berufsfeuerwehr Bielefeld einen dynamischen Wandel mit den Neubauten der Hauptfeuerwache und den Rettungswachen, sowie der Spezialisierung der Nebenwachen mit Sonderfahrzeugen und Sonderaufgaben.

Sie haben Interesse uns dabei zu begleiten und zu unterstützen? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Ihre künftigen Aufgaben

  • Einsatz im Brandschutz und der technischen Hilfeleistung in einer der drei Dienstgruppen
  • Einsatz auf einem Rettungswagen als Fahrerin/Fahrer in der Notfallrettung und dem Krankentransport
  • Wahrnehmung von Aufgaben im täglichen Wachbetrieb, z. B. Mitarbeit in einem oder mehreren Teams bei Wartungs-, Pflege- oder Instandsetzungsarbeiten

Ihre Qualifikation

  • Erfolgreich abgeschlossene Laufbahnprüfung für das zweite Einstiegsamt der Laufbahngruppe 1 des feuerwehrtechnischen Dienstes
  • Uneingeschränkte Feuerwehr- und Rettungsdiensttauglichkeit nach den Grundsätzen für arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen G26.3 und G42
  • Führerschein Klasse C
  • Eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter/in
  • Belastbarkeit, Engagement, Teamfähigkeit und die Bereitschaft zur Leistung von Einsatzdienst
 

Hinweis zum Auswahlverfahren:

Bewerberinnen und Bewerber, die zu einem Auswahlverfahren eingeladen werden, müssen zunächst eine Belastungsübung in der Atemschutzstrecke gemäß der FwDV 7 absolvieren.
Im Anschluss der bestandenen Belastungsübung folgt ein persönliches Gespräch.

Kontakt

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!

Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten, z. B. bieten wir:
  • Eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im Brandschutz, technischer Hilfeleistung und Rettungsdienst
  • Den Einsatz im Rahmen einer 48-Stunden-Woche im 24-Stunden-Dienst
  • Ein gutes Arbeitsklima, eingebunden in ein qualifiziertes und engagiertes Team
  • Persönliche Entwicklungs- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • Möglichkeit der Verwendung auf dem ITW
  • Mitgestaltung und Mitwirkung bei amtsinternen Fortbildungen/Wachunterrichten
  • Regelmäßige Auswahlverfahren zur Qualifizierung zur Notfallsanitäterin/zum Notfallsanitäter oder zur hauptamtlichen Gruppenführerin/zum Gruppenführer

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Herr Brüggemeier, Tel.: 0521/51-2295, vom Feuerwehramt zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Burrath, Tel.: 0521/51-8857, vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.