Vermessungswesen - Katastererneuerung, Katasterzahlenwerk

  • Publiziert: 30.08.2021
  • Publizierung bis: 10.10.2021
scheme image

Die Stelle ist im Amt für Geoinformation und Kataster zu besetzen.


Besoldungsgruppe:                   A 11 LBesG NRW
Entgeltgruppe:                          EG 11 TVöD-V
Beschäftigungsart:                    unbefristet
Arbeitszeit:                                Vollzeit
Bewerbungsfrist:                       10.10.2021

Sie arbeiten gerne professionell und selbstständig mit klaren Aufträgen, sind teamfähig und kooperativ, Ihr Interesse erstreckt sich sowohl auf den historischen Katasternachweis als auch auf moderne Anwendungen? Dann sind Sie bei uns genau richtig!
Die Geobasisdaten des Liegenschaftskatasters bilden die wesentliche Grundlage von Entscheidungen mit Raumbezug auf kommunaler Ebene. Auf dieser Stelle leisten Sie einen entscheidenden Beitrag, die Qualität des Liegenschaftskatasters geometrisch und rechtlich zu erhöhen. Das Team Katastererneuerung/Katasterzahlenwerk ist für die Konsolidierung und laufende Erneuerung der Katastergrundlagen im Amtlichen LiegenschaftsKatasterInformationssystem (ALKIS) verantwortlich. Hierzu zählt beispielsweise die Verbesserung der Lagegenauigkeit von Grenzpunkten und die zeitgemäße Aufbereitung und Bereitstellung des Katasterzahlennachweises.

Ihre künftigen Aufgaben

  • Auswertung und Beurteilung vorhandener Katasterunterlagen hinsichtlich der neu zu berechnenden Vermessungspunkte
  • Aufstellen von Berechnungsansätzen für die Ausgleichung
  • Eigenständige Berechnung, Prüfung und Beurteilung von Ausgleichungsergebnissen bei schwierigen Katastererneuerungen
  • Anfertigung von Messaufträgen zur Katastererneuerung für den vermessungstechnischen Außendienst
  • Übernahme der Berechnungsergebnisse in das ALKIS
  • Hilfestellung für Mitarbeitende bei der Berechnung und Prüfung von Ausgleichungen

Ihre Qualifikation

Das müssen Sie mitbringen
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Dipl.-Ing. FH oder Bachelor) der Fachrichtung Vermessungswesen bzw. einer Fachrichtung mit vergleichbaren Inhalten
  • die Fähigkeit komplexe Sachverhalte zu analysieren und zu bearbeiten
  • Initiative und Wirtschaftlichkeitsdenken
  • Kenntnisse geodätischer Berechnungsmethoden, insbesondere statistischer Ausgleichungsberechnungen

Überzeugen Sie uns auch mit diesen Kompetenzen
  • die Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamts der Laufbahngruppe 2 des vermessungstechnischen Verwaltungsdienstes sowie vertiefte Kenntnisse im Bereich des Liegenschaftskatasters sind wünschenswert

Ihr Weg zu uns

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!

Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten. Flexible Arbeitszeitmodelle sowie die Möglichkeit der Kombination von Homeoffice und Präsenz sind für uns selbstverständlich.
Außerdem bieten wir Ihnen:
  • eine umfangreiche Unterstützung bei der Einarbeitung, auch in die Thematik Liegenschaftskataster durch das motivierte Team 
  • Einblicke in die vielfältigen Aufgaben des Amtes für Geoinformation und Kataster und Mitarbeit in teamübergreifenden Projektgruppen
  • Fortbildungen und berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten, z. B. zur Praxisanleitung, um die Ausbildung im Amt für Geoinformation und Kataster zu unterstützen
  • die Möglichkeit, die Stelle in Teilzeit bzw. Jobsharing zu besetzen
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Herr Nuß, Tel.: 0521-51-3120, und Frau Sperling, Tel.: 0521-51-3122, vom Amt für Geoinformation und Kataster zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Burrath, Tel.: 0521-51-8857, vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.
Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.