Vermessungstechniker/in bzw. Geomatiker/in

  • Publiziert: 11.01.2023
  • Publizierung bis: 26.02.2023
scheme image

Die Stelle ist im Amt für Geoinformation und Kataster zu besetzen.


Entgeltgruppe:                                      EG 9a TVöD-V
Beschäftigungsart:                                Unbefristet
Arbeitszeit:                                            Teilzeit (19,5 Stunden/Woche)
Bewerbungsfrist:                                   26.02.2023

Das Aufgabenspektrum des Amtes für Geoinformation und Kataster erstreckt sich sowohl auf hoheitliche Tätigkeiten als auch auf Dienstleistungsaufträge für die gesamte Stadtverwaltung. Erhebung, Führung und Bereitstellung der Geobasisdaten des Liegenschaftskatasters kennzeichnen den hoheitlichen Teil der Aufgaben des Amtes für Geoinformation. Gleichzeitig bietet das Amt für Geoinformation und Kataster Dienstleistungen für die gesamte Stadtverwaltung in den Bereichen kommunaler Geofachdaten sowie Vermessungsleistungen an und gestaltet aktiv die Digitalisierungsvorhaben der Stadt(-gesellschaft) mit. Ergänzt werden die Aufgaben durch die Tätigkeiten der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte, die zur Transparenz des Bielefelder Immobilienmarktes beiträgt.


Das erwartet Sie bei uns:
 
Die Geobasisdaten des Liegenschaftskatasters bilden die wesentliche Grundlage von Entscheidungen mit Raumbezug auf kommunaler Ebene. Auf dieser Stelle leisten Sie einen entscheidenden Beitrag, die Qualität des Liegenschaftskatasters geometrisch und rechtlich zu erhöhen. Das Team Katastererneuerung/Katasterzahlenwerk ist für die Konsolidierung und laufende Erneuerung der Katastergrundlagen im Amtlichen LiegenschaftsKatasterInformationssystem (ALKIS) verantwortlich. Hierzu zählt beispielsweise die Verbesserung der Lagegenauigkeit von Grenzpunkten und die zeitgemäße Aufbereitung und Bereitstellung des Katasterzahlennachweises.
 

Ihre künftigen Aufgaben

  • Sie berechnen erstmalig alte Grenzen aus dem historischen Kartennachweis des Liegenschaftskatasters
  • Sie scannen und archivieren neue Risse und Grenzniederschriften im analogen und digitalen Rissarchiv
  • Die Pflege und Restaurierung der analogen Risse zählt ebenso zu Ihren Aufgaben wie digitale Eintragungen von Rissergänzungen (z. B. Punktnummern)
  • Sie wirken bei der Ausbildung des fachlichen Nachwuchses mit

Ihre Qualifikation

Das müssen Sie mitbringen:
  • Eine abgeschlossene Ausbildung als Vermessungstechniker/in
  • Alternativ verfügen Sie über eine abgeschlossene Ausbildung als Geomatiker/in mit entsprechender Berufserfahrung im Sinne des Aufgabenprofils
Überzeugen Sie uns auch mit diesen Kompetenzen:
  • Kenntnisse im amtlichen Vermessungswesen und Wissen über die Führung des Liegenschaftskatasters
  • strukturiertes Arbeiten, Team- und Kooperationsfähigkeit, Zuverlässigkeit
  • Sichere Handhabung und gutes Grundverständnis in Anwendungen der allgemeinen IT (Office, Outlook, Internet)

Ihr Weg zu uns

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!

Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Frau Ebke, Tel.: 0521/51-6774, oder Frau Sperling, Tel.: 0521/51-3122, vom Amt für Geoinformation und Kataster zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Burrath, Tel.: 0521/51-8857, vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.