Verkehrswegeplanung Schwerpunkt Radschnellwege

  • Publiziert: 12.02.2020
  • Publizierung bis: 01.03.2020

Die Stelle ist im Amt für Verkehr zu besetzen.


Entgeltgruppe:                          EG 12 TVöD-V
Besoldungsgruppe:                  A 12 LBesG NRW 
Beschäftigungsart:                   unbefristet
Arbeitszeit:                               Vollzeit
Bewerbungsfrist:                      01.03.2020

 

Aufgabenbereich

Der Aufgabenbereich umfasst die folgenden Schwerpunkte:
  • Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie für einen Radschnellweg zwischen den Städten Bielefeld, Herford, Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück
  • Projektkoordination für die beteiligten Gebietskörperschaften und Abstimmung mit den betroffenen Straßenbaulastträgern
  • Entwicklung einer Kommunikations- und Umsetzungsstrategie
  • Akquise von Fördermitteln
  • Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Planungs- und Gutachterleistungen
  • Präsentation von Planungsergebnissen und Beantwortung von Anfragen in politischen Gremien und in der Öffentlichkeit

Anforderungen

  • Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des Bautechnischen Dienstes bzw. des Technischen Dienstes besonderer Fachrichtung jeweils mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium im Studiengang Bauingenieurwesen Vertiefung Verkehrswesen/Mobilität oder einer vergleichbaren Fachrichtung im Sinne des Aufgabenbereichs. Tariflich Beschäftigte müssen ein Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) in dem genannten Studiengang mit der Vertiefung Verkehrswesen/Mobilität oder einer Fachrichtung im Sinne des Aufgabenprofils erfolgreich abgeschlossen haben.
  • Gute Kenntnisse in der konzeptionellen Verkehrsplanung sowie im Bereich der Nahmobilität, Berufserfahrung ist wünschenswert
  • Kreativität bei Planungen unter besonderer Berücksichtigung vielfältiger Nutzungsansprüche
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdruckfähigkeit
  • Ausgeprägte kommunikative Kompetenzen und Verhandlungsgeschick im Umgang mit internen und externen Beteiligten
  • Hohes Maß an Teamfähigkeit und Bereitschaft zu kooperativer und vertrauensvoller Zusammenarbeit
     

Kontakt

  • Herr Kühn, Tel. 0521-51 2850 und Herr Schmelter, Tel.: 0521-51 2943 vom Amt für Verkehr zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Herjürgen, Tel.: 0521-51 8442 vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen