Verkehrsingenieur/in Vernetzte Mobilität - Schwerpunkt Mobilitätsstationen

  • Publiziert: 03.07.2024
  • Publizierung bis: 21.07.2024
scheme image

Die Stelle ist im Amt für Verkehr zu besetzen.

Entgeltgruppe:                         EG 12 TVöD-V mit "Willkommensbonus"*
Besoldungsgruppe:                 A 12 LBesG NRW
Beschäftigungsart:                   unbefristet
Arbeitszeit:                               Vollzeit
Bewerbungsfrist:                     21.7.2024

*Wir möchten Sie beim finanziellen Übergang in den öffentlichen Dienst mit einem „Willkommensbonus“ von insgesamt bis zu 6.000 Euro brutto unterstützen und damit Ihre Entscheidung für einen beruflichen Wechsel zur Stadt Bielefeld erleichtern! Die Auszahlung des Willkommensbonus erfolgt nach der Probezeit in sechs gleichen Raten von je 1.000 Euro brutto monatlich (bei einer Teilzeitbeschäftigung anteilig).

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Verkehrsplaner/in möglichst mit einem Schwerpunkt „Mobilitätsstationen“ zur Weiterentwicklung der im Verbandsgebiet des VVOWL federführenden Fachstelle für Mobilitätsstationen im ÖPNV.

Ihre künftigen Aufgaben:

  • Planung von Mobilstationen für eine reibungslose Verknüpfung des ÖPNV mit dem Individualverkehr und mulitmodalen Mobilitätsangeboten
  • Vertretung regionaler Interessen zum Thema Mobilstation, unter anderem gegenüber dem „Zukunftsnetz Mobilität NRW“
  • Sondierung von Fördermöglichkeiten und Entwicklung von Betreibermodellen für einzelne Module einer Mobilstation
  • Federführung oder Koordinierung bei gemeinsamen Beschaffungen von Ausstattungsbestandteilen für Mobilstationen durch verschiedene Vorhabenträger
  • Beratung und Koordination von Planungen zur Weiterentwicklung vorhandener Mobilstationen sowie Entwicklung von Modellen zur Pflege und Wartung
  • Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Planungs- und Gutachterleistungen
  • Präsentation von Planungsergebnissen und Beantwortung von Anfragen in politischen Gremien und in der Öffentlichkeit

Ihre Qualifikation:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH-Diplom) im Studiengang Bauingenieurwesen mit der Vertiefung Verkehrswesen/Mobilität oder eine vergleichbare Studienrichtung im Sinne des Aufgabenbereichs
  • Alternativ verfügen Sie über die Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des Technischen Dienstes mit einem abgeschlossenen Studium im genannten Studiengang oder einer vergleichbaren Studienrichtung im Sinne des Aufgabenbereichs
  • Fundiertes Fachwissen und Berufserfahrungen in der konzeptionellen Verkehrsplanung
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdruckfähigkeit
Überzeugen Sie uns auch mit folgenden Kompetenzen:
  • Berufserfahrung in vergleichbaren Aufgabengebieten
  • Kenntnisse der Aufgaben und Abläufe in einer Kommunalverwaltung
  • Ausgeprägte kommunikative Kompetenzen und Verhandlungsgeschick
  • Erfahrungen im Umgang mit politischen Gremien und in der Öffentlichkeitsarbeit

Ihr Weg zu uns:

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!
 
Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten. Flexible Arbeitszeitmodelle sowie die Möglichkeit der Kombination von Homeoffice und Präsenz sind für uns selbstverständlich.
 
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung:
  • Herr Kühn, Tel.: 0521/51-3816 vom Amt für Verkehr zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Herjürgen, Tel.: 0521/51-8442 vom Amt für Personal für Fragestellungen zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.
Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.