Stadtvermessungsoberinspektoranwärterin/Stadtvermessungsoberinspektoranwärter

  • Publizierung bis: 11.12.2022
scheme image

Sie haben oder erwerben in Kürze einen Studienabschluss in den Studiengängen Vermessungswesen oder Geoinformatik und möchten sich für eine berufliche Tätigkeit im Beamtenverhältnis des vermessungstechnischen Dienstes qualifizieren?

Dann bietet die Stadt Bielefeld Ihnen ab dem 01.08.2022 die Einstellung in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf.

Zudem können Sie schon jetzt in einem Angestelltenverhältnis die Aufgaben des Amtes für Geoinformation und Kataster kennenlernen.

Ausbildungsangebot

Mit dem Vorbereitungsdienst erwerben Sie die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen, um als Beamtin/Beamter Aufgaben des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des vermessungstechnischen Dienstes wahrnehmen zu können. Hierzu gehört die Erhebung, Führung und Bereitstellung von Geobasisdaten des Liegenschaftskatasters oder die Grundstückswertermittlung. Die praktischen Ausbildungsabschnitte leisten Sie überwiegend bei der Stadt Bielefeld ab. Weitere Praxiseinsätze sind bei den Bezirksregierungen Detmold und Köln (Geobasis NRW) vorgesehen. Den theoretischen Teil absolvieren Sie am Bergischen Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Wuppertal.
 
Der Vorbereitungsdienst dauert 18 Monate und wird mit der Laufbahnprüfung abgeschlossen. Nach erfolgreichem Abschluss ist die Übernahme in ein Beamtenverhältnis auf Probe im Amt für Geoinformation und Kataster vorgesehen.
 
Bereits vor Ausbildungsbeginn besteht die Möglichkeit, als Vermessungsingenieur*in im Angestelltenverhältnis (EG 10 TVöD-V, Vollzeit) im Amt für Geoinformation und Kataster tätig zu sein. Der Einstellungszeitpunkt wird individuell mit Ihnen vereinbart, sodass Sie unabhängig vom Ausbildungsbeginn erste Einblicke in die Bereiche Geoinformation, Geschäftsstelle Gutachterausschuss, Vermessung oder Liegenschaftskataster erhalten.

Das können Sie von uns erwarten:
  • eine qualitativ hochwertige Ausbildung im Beamtenverhältnis auf Widerruf
  • Anwärterbezüge in Höhe von 2.304,66 € monatlich (setzt sich zusammen aus dem Anwärtergrundbetrag 1.355,68 € + 70 % Anwärtersonderzuschlag)
  • vermögenswirksame Leistungen
  • ggf. Familienzuschlag

Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Formular. Hier geben Sie direkt Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Bewerbungsunterlagen. Sollte Ihnen zu diesem Zeitpunkt noch kein Abschlusszeugnis Ihres Studiums vorliegen, ist eine Ersatzbescheinigung Ihres Studienabschlusses zunächst ausreichend.

Das sollten Sie mitbringen:
  • einen Studienabschluss in den Studiengängen Vermessungswesen, Geoinformatik oder vergleichbar
  • eine verantwortungsvolle, engagierte Persönlichkeit mit Planungs- und Organisationsgeschick
  • Eigeninitiative und Teamgeist
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
  • die deutsche Staatsangehörigkeit, die eines EU-Mitgliedstaates oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum
  • Höchstalter bei Ausbildungsbeginn: 39 Jahre / für Schwerbehinderte 42 Jahre

Ihr Weg zu uns

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!
 
Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Frau Sperling, Tel. 0521/51-3122, oder Herr Nuß, Tel. 0521/51-3120, vom Amt für Geoinformation und Kataster zu fachlichen Fragestellungen
  • Herr Fuhrmann, Tel.: 0521 51-6914, vom Amt für Personal bei Fragen zum Bewerbungsverfahren

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Lassen Sie sich von unseren unter „Karriere bei der Stadt“ beschriebenen Leistungen als öffentliche Arbeitgeberin überzeugen und bewerben Sie sich bitte innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular.