Sachbearbeitung Elektrische Anlagen/Verantwortliche Elektrofachkraft

  • Publiziert: 23.11.2022
  • Publizierung bis: 11.12.2022
scheme image

Die Stelle ist im Feuerwehramt zu besetzen.

Entgeltgruppe:                                      EG 9 b TVöD-V
Beschäftigungsart:                                Unbefristet
Bewerbungsfrist:                                   11.12.2022
Arbeitszeit:                                            Vollzeit 
 

Aufgabenbereich

  • Leitung der Elektrowerkstatt und Beauftragte/r für die im Feuerwehramt tätigen Elektrofachkräfte sowie die dortige Betriebs- und Anlagentechnik
  • Verantwortliche/r Ansprechpartner/in für Elektroanlagen und Gerätschaften, Betreuung von Fachanwenderinnen und Fachanwendern
  • Organisation, Überwachung und Durchführung der technischen Überprüfungen ortsveränderlicher und ortsfester elektrischer Betriebsmittel/Anlagen
  • Betreuung von ortsfesten und ortsveränderlichen elektrischen Anlagen (Elektroverteilungen, elektrische Handgeräte), Wartungsplanung im Rahmen der Betreiberverantwortung
  • Beurteilung der elektrischen Gefährdungen mit Maßnahmenveranlassung und Dokumentation; Betreuung und Weiterentwicklung eines Dokumentationssystems für ortsfeste­ und ortsveränderliche elektrische Anlagen und Gerätschaften
  • Erstellung von Handlungsanweisungen für den Gebrauch von ortsveränderlichen elektrischen Geräten
  • Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen
  • Jährliche Unterweisung für die Elektrofachkräfte der Feuerwehr und weitere Mitarbeitende
  • Festlegen von Standards und mitwirken bei der Planung und Ausführungen im Bereich der Elektrotechnik bei Umbauten, Renovierungen und Neubauten der Feuerwehr
  • Mitwirken bei der Bedarfsfeststellung, Planung und Ausschreibung im Bereich der bauunterhaltenden Maßnahmen für den Bereich der Elektrotechnik
  • Unterstützung der Abteilungsleitung bei der Administration und Anwendung von Datenbanken für die Haushaltsplanung und Gebäudeverwaltung

Anforderungen

Das müssen Sie mitbringen
  • Abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte/ Techniker/in der Fachrichtung Elektrotechnik oder Industriemeister/in der Fachrichtung Elektrotechnik oder Elektrotechnikermeister/in
  • Fundierte Kenntnisse der Normen und gesetzlichen Vorschriften für Arbeiten an elektrischen Anlagen, insbesondere zum betrieblichen Arbeitsschutz, oder die Bereitschaft diese in Weiterqualifizierungsmaßnahmen zu erwerben
  • Fahrerlaubnis der Klasse B, wünschenswert Klasse C

Überzeugen Sie uns auch mit diesen Kompetenzen
  • ehrenamtliche Mitgliedschaft in einer Freiwilligen Feuerwehr und Einsatzerfahrung im Feuerwehrdienst
  • Bereitschaft zur intensiven Einarbeitung in die Anlagen von Feuerwehr, Rettungsdienst, Bevölkerungsschutz und Katastrophenschutz
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitregelung
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit und Sorgfalt
  • Analysefähigkeit und Kreativität bei Problemlösungen, Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Gutes technisches Verständnis und Geschick
  • Allgemeine Fachkenntnisse/Berufserfahrung im Bereich baulicher und technischer Gewerke
  • Sichere Anwendung von Standardsoftware (MS-Office) und die Bereitschaft, sich in Fachanwendungen einzuarbeiten

Kontakt

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!

Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Herr Majewski, Tel.: 0521/51-3983, oder Herr Fortmeier, Tel.: 0521/51-8946, vom Feuerwehramt zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Stehmann, Tel.: 0521/51-2393, vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis
 

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Lassen Sie sich von unseren unter „Karriere bei der Stadt“ beschriebenen Leistungen als öffentliche Arbeitgeberin überzeugen und bewerben Sie sich bitte innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.