Sachbearbeiter/in WTG-Behörde (Pflegefachkraft)

  • Publiziert: 11.05.2022
  • Publizierung bis: 29.05.2022
scheme image

Die Stelle ist im Amt für soziale Leistungen - Sozialamt - zu besetzen.


Entgeltgruppe:                         EG 10 TVöD-V 
Beschäftigungsart:                   unbefristet    
Arbeitszeit:                               Teilzeit (19,5 Stunden/Woche)
Bewerbungsfrist:                      29.05.2022

Ihre künftigen Aufgaben

Die WTG-Behörde ist auf Grundlage des Wohn- und Teilhabegesetzes NRW (WTG NRW) für die Qualitätssicherung in Bielefelder Einrichtungen für erwachsene pflegebedürftige Menschen oder Menschen mit Behinderungen zuständig.
Ziel ist es, die Interessen der Nutzerinnen und Nutzer der Einrichtungen zu schützen und ihre Selbständigkeit und Selbstverantwortung durch größtmögliche Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu wahren. Dazu setzt das WTG NRW ordnungsrechtliche Mindeststandards, die von den Mitarbeitenden der WTG-Behörde im Rahmen der Qualitätssicherung durchzusetzen sind.

Ihr Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
  • Durchführung von wiederkehrenden und anlassbezogenen Qualitätsprüfungen nach § 14 ff. WTG NRW
  • Erstellung von Prüfberichten und Prüfbescheiden sowie Ergebnisberichten zur Veröffentlichung
  • Überwachung der Einhaltung der allgemeinen Betreiberpflichten sowie sämtlicher Anzeige-, Informations-, Dokumentations- und Aufbewahrungspflichten
  • Bearbeitung von Beschwerden
  • Beratung von Nutzerinnen und Nutzern, Angehörigen, Einrichtungsträgern, Einrichtungsleitungen und Beschäftigten zu allen Fragen rund um das Wohn- und Teilhabegesetz, insbesondere zu pflegefachlichen Fragestellungen sowie zur Vermeidung freiheitsbeschränkender und freiheitsentziehender Maßnahmen sowie zum Gewaltschutz
  • Zusammenarbeit mit anderen beteiligten Stellen, wie z. B. MD, Pflegekassen, LWL sowie anderen kommunalen Dienststellen
Ihre Aufgabe als Fachkraft im Rahmen der behördlichen Qualitätssicherung bezieht sich insbesondere auf die Überprüfung der pflegerischen und sozialen Betreuung, der personellen Ausstattung sowie des Qualitätsmanagements der Betreuungseinrichtungen und umfasst einen umfangreichen Beratungsauftrag zu diesen Fragestellungen.

Ihre Qualifikation

Das müssen Sie mitbringen
  • dem Anforderungsprofil entsprechender Ausbildungsabschluss und aktuelle Berufspraxis in einem pflegefachlichen Beruf oder als Heilerziehungspfleger/in
  • Zusatzqualifikation zur Pflegedienstleitung oder vergleichbare Qualifikation als leitende Fachkraft
Überzeugen Sie uns auch mit diesen Kompetenzen
  • Rechtskenntnisse, insbesondere der einschlägigen Vorschriften für Wohn- und Betreuungsangebote und der Sozialgesetzbücher I, V, IX, X, XI und XII sind von Vorteil
  • umfassende Kenntnis der sozialen Hilfelandschaft Bielefelds
  • Fähigkeit, auf Augenhöhe mit Führungskräften und Beschäftigten von Wohn- und Betreuungsangeboten zu arbeiten
  • Argumentations- und Durchsetzungsfähigkeit
  • Sicheres Auftreten, Selbstbewusstsein, Entscheidungsfreude und Empathie
  • Kommunikative und soziale Kompetenz, Freude an der Arbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Flexibler Diensteinsatz
  • DV-Kenntnisse in den üblichen Anwendungsprogrammen
  • Führerschein Klasse B

Ihr Weg zu uns

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!

Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Herr Kokemor, Tel. 0521/51-2046, oder Herr Steffen, Tel. 0521/51-5980 vom Amt für soziale Leistungen - Sozialamt - zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Knollmann, Tel. 0521/51-8582 vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.
Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.