Sachbearbeiter/in Sitzungsmanagement Beirat für Behindertenfragen

  • Publiziert: 21.07.2021
  • Publizierung bis: 15.08.2021
scheme image

Die Stelle ist im Amt für soziale Leistungen - Sozialamt - zu besetzen.


Besoldungs- bzw. Entgeltgruppe:         BesGr. A 9 Ea2 LBesG NRW bzw. EG 9a TVöD-V
Beschäftigungsart:                                Unbefristet
Arbeitszeit:                                            Teilzeit (19,5 Std. bzw. 20,5 Std. im Beamtenstatus)
Bewerbungsfrist:                                   15.08.2021
 

Ihre künftigen Aufgaben

Im Amt für soziale Leistungen – Sozialamt – werden neben den klassischen Einzelfallhilfen andere vielfältige Aufgaben wahrgenommen. In der Abteilung 500.12 werden insgesamt vier politische Gremien betreut: der Sozial- und Gesundheitsausschuss, der Seniorenrat, der Psychiatriebeirat und der Beirat für Behindertenfragen.

Der Beirat für Behindertenfragen setzt sich für die Belange behinderter Menschen ein und unterstützt die politische Gestaltung der Inklusion. Sie unterstützen den Beirat für Behindertenfragen in seiner Arbeit und stehen diesem - insbesondere dem Beiratsvorsitzenden - als Ansprechperson innerhalb der Verwaltung zur Seite. Der Beirat wurde aktuell neu gewählt und hat in der Regel acht Sitzungen im Jahr. Diese finden derzeit immer am Mittwochnachmittag statt.

Darüber hinaus unterstützen Sie die Abteilung im Bereich der allgemeinen Verwaltungstätigkeiten. Der Aufgabenbereich bietet gute Möglichkeiten, einen Teil der zu erledigenden Arbeiten im Homeoffice zu erledigen.
 
Die Aufgaben umfassen folgende Schwerpunkte:
  • Sitzungsmanagement für den Beirat für Behindertenfragen auf der Grundlage der Gemeindeordnung NRW, der Geschäftsordnung des Rates sowie der Satzung und Geschäftsordnung des Behindertenbeirates. Dazu gehören insbes. Vorbereitung, Protokollführung und Nachbereitung der Sitzungen mit Unterstützung des Fachprogramms „Session“
  • Geschäftsführung für den Beirat, organisatorische Begleitung der Facharbeitskreise, Betreuung der Geschäftsstelle, Mitarbeit beim Wahlverfahren
  • Aufgaben der Inneren Verwaltung (u. a. allgemeine Verwaltungsarbeiten, Informationen/Auskünfte, Vertretungen)

Ihre Qualifikation

Das müssen Sie mitbringen

  • Sie haben eine dreijährige juristisch geprägte Ausbildung (z. B. zur/zum Verwaltungsfachangestellten, Sozialversicherungsfachangestellten, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten etc.) oder den Verwaltungslehrgang I erfolgreich abgeschlossen
  • Alternativ verfügen Sie über die Qualifikation für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 1 des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder der Finanzverwaltung
  • Mehrjährige Berufserfahrung mit juristischen Bezügen

Das sind Ihre weiteren Kompetenzen

  • Sicheres, verbindliches und angemessenes Auftreten sowie Kontaktfähigkeit, Empathie und vorurteilsfreier Umgang mit Menschen mit Behinderungen
  • Fähigkeit zu strukturierter Arbeitsweise
  • Fähigkeit komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen und diese präzise und verständlich darzustellen
  • Ausgeprägte Selbstständigkeit, Teamfähigkeit und Flexibilität (auch hinsichtlich der Sitzungszeiten)
  • Sicherer Umgang mit MS-Office und Präsentationshardware sowie die Bereitschaft, sich in Fachprogramme, speziell "Session", einzuarbeiten
  • Kenntnisse über vielfältige Verwaltungszusammenhänge und –zuständigkeiten sind wünschenswert

Ihr Weg zu uns

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!

Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Herr Linnenbürger, Tel.: 0521/51-6781, oder Herr Becker, Tel.: 0521/51-3864, vom Amt für soziale Leistungen - Sozialamt - zu fachlichen Fragestellungen
  • Herr Büker, Tel.: 0521/51-3633, vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.