Sachbearbeiter/in Migrationsberatung, freiwillige Ausreisen

  • Publiziert: 21.09.2022
  • Publizierung bis: 09.10.2022
scheme image

Die Stelle ist im Bürgeramt in der Zentralen Ausländerbehörde (ZAB) zu besetzen.


Entgeltgruppe:                       EG 8 TVöD-V 
Besoldungsgruppe:               BesGr. A 8 LBesG NRW
Beschäftigungsart:                unbefristet
Arbeitszeit:                            Vollzeit 
Bewerbungsfrist:                   09.10.2022

Ihre künftigen Aufgaben

Im Team „Freiwillige Ausreisen“ erwartet Sie eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit. Sie beraten ausreisepflichtige Ausländer/innen hinsichtlich der Möglichkeit einer freiwilligen Ausreise. Sofern eine solche Ausreise gewünscht wird, sind Sie mit deren kompletten Organisation beauftragt. Im Wesentlichen fallen folgende Aufgaben an:
  • Durchführung von Gesprächen mit Ausländer/innen zur Identitätsklärung, Beratung zur Ausreisepflicht nach Ablehnung eines Asylantrages und zu Fördermöglichkeiten einer freiwilligen Ausreise. Diese Gespräche finden sowohl in der ZAB als auch in den Landesunterkünften im Regierungsbezirk Detmold statt.
  • Beantragung von Fördermitteln und Reisebeihilfen für freiwillige Ausreisen bei IOM (Internationale Organisation für Migration) und anderen Förderstellen
  • Zusammenarbeit mit Reintegrationsstellen im Heimatland
  • Organisation von Transferfahrten zum Flughafen
  • Identitätsprüfung, damit verbundene Einleitung von Rückübernahmeersuchen sowie die Beantragung und Beschaffung internationaler Geburtsurkunden
  • Ausstellen von Grenzübertrittsbescheinigungen und Laissez-Passer

Ihre Qualifikation

Das müssen Sie mitbringen
  • für Tarifbeschäftigte: abgeschlossene dreijährige verwaltungsnahe Ausbildung im Sinne des Aufgabenprofils oder erfolgreich abgeschlossener Verwaltungslehrgang I
  • für Beamte: Qualifikation für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 1 des allgemeinen Verwaltungsdienstes
  • Führerschein der Klasse B mit Fahrpraxis
Überzeugen Sie uns auch mit diesen Kompetenzen
  • Physische und psychische Leistungsfähigkeit
  • Kenntnisse im Ausländerrecht bzw. die Bereitschaft, sich in dieses einzuarbeiten und an Fortbildungen (auch extern) zum Thema Rückkehrberatung teilzunehmen
  • Fremdsprachenkenntnisse sind vorteilhaft
  • Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick
  • Selbstbewusstes, situationsangemessenes und verbindliches Auftreten
  • Interkulturelle Kompetenz und Einfühlungsvermögen
  • Organisationstalent
  • Kooperationsfähigkeit im Team

Ihr Weg zu uns

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!

Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen. 

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung. Wir freuen uns über ihren Anruf für weitere Informationen.
  • Frau Bruno Tel 0521/51-8625 oder Herr Trüggelmann Tel. 0521/51-8725 von der Zentralen Ausländerbehörde zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Weidner, Tel. 0521/51-23867 vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis 

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.