Sachbearbeiter/in Bürgerberatung

  • Publiziert: 08.09.2021
  • Publizierung bis: 26.09.2021
scheme image

Die Stelle ist im Bürgeramt zu besetzen.


Besoldungs- bzw. Entgeltgruppe:         BesGr. A 8 LBesG NRW bzw. EG 8 TVöD-V
Beschäftigungsart:                                Unbefristet
Arbeitszeit:                                            Vollzeit (39 Std./Woche, im Beamtenstatus 41 Std./Woche)
Bewerbungsfrist:                                   26.09.2021

Der Einsatz erfolgt in der Bürgerberatung "Süd" (Bürgerberatung Brackwede mit den Außenstellen Senne und Sennestadt).

Ihre künftigen Aufgaben

Der Geschäftsbereich Bürgerberatung mit über 80 Mitarbeitenden ist an elf Standorten angesiedelt und erfüllt die Funktion einer zentralen Anlaufstelle. Die Publikumsbedienung erfolgt nach vorheriger Terminvereinbarung. Die Zahl der Publikumskontakte in den Bürgerberatungen liegt pro Jahr bei über 330.000.

Auf der Stelle nehmen Sie schwerpunktmäßig folgende Aufgaben wahr:

Aufgaben am Beratungsplatz - Beratung, Antragsannahme und Bearbeitung u. a. in folgenden Bereichen:
  • Geschäftsbereichseigene Aufgaben (z. B. An-, Ab- und Ummeldungen, Personalausweis- und Passangelegenheiten, Führungszeugnis- u. Gewerbezentralregisterangelegenheiten, Ausstellen von verschiedenen Bescheinigungen sowie Beglaubigungen)
  • Amtseigene Aufgaben (z. B. Verpflichtungserklärungen für Besuchseinladungen)
  • Aufgaben anderer Ämter (z. B. Führerschein- und Fahrzeugscheinangelegenheiten, Fischereischein- und Hundesteuerangelegenheiten, Ausstellen von Parkberechtigungen, Aufgaben im Bereich Abfallbeseitigung)
Allgemeine Aufgaben, u. a.
  • Ausgabe von Antragsvordrucken sowie Annahme und Weiterleitung von Anträgen an andere Ämter und Institutionen
  • Allgemeine Beratung bei persönlich bzw. telefonisch vorgebrachten Anliegen, telefonische Auskünfte an andere Behörden
Sonstige Aufgaben, u. a.
  • Führen und Fortschreiben des Melderegisters   
  • Melderegisterauskünfte an Behörden und private Anfragende 
  • Bearbeiten der Eingangspost 
  • Führen einer Einnahmekasse

Ihre Qualifikation

Das müssen Sie mitbringen

  • Für Tarifbeschäftigte: Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten oder erfolgreich abgeschlossener Verwaltungslehrgang I (andere Ausbildungsabschlüsse können nicht berücksichtigt werden)
  • Für Personen im Beamtenstatus: Qualifikation für die Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 1 des allgemeinen Verwaltungsdienstes oder der Finanzverwaltung

Das sind Ihre weiteren Kompetenzen

  • Ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung, freundliches und verbindliches Auftreten sowie sehr gute Umgangsformen und Kommunikationskompetenzen
  • Fähigkeit zur schnellen Einarbeitung in das komplexe Aufgabengebiet der Bürgerberatung
  • Selbständiges Handeln, Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft
  • Soziale Kompetenz, Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Sichere Anwendung der üblichen IT-Programme sowie die Bereitschaft, sich in Fachprogramme einzuarbeiten

Ihr Weg zu uns

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!

Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Frau Henkel, Tel.: 0521/51-5226, vom Bürgeramt zu fachlichen Fragestellungen
  • Herr Büker, Tel.: 0521/51-3633, vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.