Quartierssozialarbeit

  • Stadt Bielefeld Jobportal
  • Vollzeit
scheme image

Die Stelle ist im Amt für soziale Leistungen - Sozialamt - zu besetzen.

Entgeltgruppe:                         S 11b TVöD-SuE
Beschäftigungsart:                  unbefristet
Arbeitszeiten:                          Vollzeit
Bewerbungsfrist:                     06.12.2020


 

Aufgabenbereich

Die Quartierssozialarbeit der Stadt Bielefeld trägt dazu bei, die Teilhabe und Versorgung von armutsgefährdeten, älteren Menschen und Menschen mit Behinderung, die auf eine externe Unterstützung angewiesen sind, sicherzustellen. Dies geschieht zum einen über ein sozialräumliches Ressourcenmanagement und zum anderen über eine personenzentrierte Einzelfallbetreuung.
 
Das sozialräumliche Ressourcenmanagement zielt auf eine möglichst bedarfsgerechte Ausgestaltung des unmittelbaren persönlichen Lebensumfeldes im Quartier durch die Hinführung zu und die Ausnutzung von bereits vorhandenen Angeboten ab. Hinzu kommt die Schaffung neuer Angebote oder Netzwerke im Quartier zur Verbesserung von Versorgung und Teilhabe bei gleichzeitigem Verbleib in der eigenen Häuslichkeit.
 
Das Einzelfallmanagement konzentriert sich auf die persönlichen Lebensumstände der Menschen und hilft dabei, die wirtschaftlichen und psychosozialen Grundleistungsansprüche zu sichern.
 
Beide Aufgabenschwerpunkte haben das Ziel, segmentierte Hilfen zu überwinden und eine präventive Beratung zu ermöglichen. Die zu besetzende Stelle ist zu einem überwiegenden Teil mit der Aufgabe betraut, in einem Stadtbezirk das Ressourcenmanagement unter dem Aspekt der Sozialraumorientierung aufzubauen und gemeinsam mit freien Trägern und unter Einbindung von ehrenamtlichem Engagement neue kreative Projekte zu verwirklichen, zu etablieren und zu dokumentieren.

Zu den Aufgaben im Ressourcenmanagement gehören insbesondere:
  •  Beobachtung der Quartiere unter sozialräumlichen Gesichtspunkten und Dokumentation der Ergebnisse, z.B. in Form von Ressourcenkarten
  • Öffentlichkeitsarbeit / Information über Ressourcen in den Quartieren
  • Entwicklung von Projekten im Quartier in Kooperation mit freien Trägern, z.B. die Organisation eines Einkaufsdienstes, unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der genannten Zielgruppe
  • Entwicklung von Stadtteilteams und Weiterentwicklung von bestehenden gemeinsamen Angebote unter besonderer Berücksichtigung des Einsatzes von Ehrenamtlichen
  • Leitung von oder Mitarbeit in (Stadtteil-)Konferenzen, Runden Tischen und sonstigen Gremien
  • Entwicklung und Pflege von Netzwerken im Quartier
Zu den Aufgaben im Einzelfallmanagement gehören:
  •  Psychosoziale Grundversorgung, insbesondere von Menschen mit Behinderung und älteren Menschen
  • Information, Beratung und Fallmanagement für Personen, die nicht (mehr) zur selbständigen Alltagsbewältigung in der Lage sind
  • Bedarfsfeststellungen nach dem SGB IX und XII
  • Koordinierung des Gesamthilfebedarfes; Fallsteuerung

 

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (FH-Diplom oder Bachelor) mit staatlicher Anerkennung bzw. einer vergleichbaren Studienrichtung im Sinne des Aufgabenprofils mit einschlägiger Berufserfahrung
  • Kenntnisse/ Erfahrungen in der Anwendung sozialraumorientierten Arbeitsansätzen
    Fundierte Kenntnisse in der Rechtsanwendung, hier insbesondere SGB V, IX, XI und XII Betreuungsrecht und angrenzende Rechtsgebiete
  • Kreativität und Selbständigkeit in der Planung und Durchführung von Angeboten im Quartier
  • Freundliches, sicheres und selbstbewusstes Auftreten
  • Erfahrung in Präsentationstechniken
  • Grundlegende DV-Kenntnisse
  • Flexibilität bezüglich der Arbeitszeit und des Einsatzortes 
 

Kontakt

  • Frau Steinbring-Rees (Tel.: 0521/51-2614) vom Amt für soziale Leistungen - Sozialamt - zu fachlichen Fragestellungen
 
  • Frau Ostermann (Tel. 0521/51-3949) vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.