Prüfung Bauvorhaben Schwerpunkt Bauordnungsrecht

  • Publiziert: 24.06.2020
  • Publizierung bis: 12.07.2020

Die Stelle ist im Bauamt zu besetzen.

Entgeltgruppe:                         EG 11 TVöD-V
Besoldungsgruppe:                  A 11 LBesG NRW
Beschäftigungsart:                   unbefristet
Arbeitszeit:                               Vollzeit
Bewerbungsfrist:                      12.07.2020
 

Aufgabenbereich

Ihr Aufgabenspektrum umfasst die folgenden Schwerpunkte:
  • Selbstständige und eigenverantwortliche Prüfung und Entscheidung über Bauvoranfragen und Bauanträgen (ganzheitliche Prüfung der planungs-, bauordnungs- und baunebenrechtlichen Aspekte)
  • Bauüberwachung, Bauzustandsbesichtigung und Gefahrenabwehr
  • Beratung von externen Architekturbüros sowie Privatpersonen und Institutionen im Hinblick auf bauordnungsrechtliche Beurteilungen von Bauvorhaben

Anforderungen

  • Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 mit dem abgeschlossenen Studiengang Architektur oder Bauingenieurwesen Fachrichtung Hochbau. Tariflich Beschäftigte müssen ein Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) in einem der genannten Studiengänge erfolgreich abgeschlossen haben.
  • Gute Kenntnisse im öffentlichen Baurecht und Baunebenrecht, insbesondere BauO NRW, BauGB und Bau NVO
  • Kenntnisse im vorbeugenden Brandschutz, Erfahrungen im Bereich "Barrierefreiheit" sind wünschenswert
  • Sichere DV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick
  • Sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten
  • Engagement, Selbstständigkeit, Organisations- und Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Fahrerlaubnis Klasse B

Kontakt

  • Herr Steinriede, Tel.: 0521-51 3699 und Herr Horst, Tel.; 0521-51 3239 vom Bauamt zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Herjürgen, Tel.: 0521-51 8442 vom Amt für Personal für Fragestellungen zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.