Planung verkehrsabhängiger Steuerungen, Lichtsignalanlagen

  • Publiziert: 03.07.2020
  • Publizierung bis: 30.08.2020

Die Stelle ist im Amt für Verkehr zu besetzen.


Entgeltgruppe:                          EG 12 TVöD-V
Besoldungsgruppe:                  A 12 LBesG NRW 
Beschäftigungsart:                   unbefristet
Arbeitszeit:                               Teilzeit
Bewerbungsfrist:                      30.08.2020

Es handelt sich zunächst um eine Teilzeitstelle im Umfang von mindestens 19,5 Std./wö. mit der Option die Arbeitszeit zukünftig im Rahmen der individuellen Möglichkeiten zu erhöhen

Aufgabenbereich

  • Planung von Verkehrssignalanlagen unter besonderer Berücksichtigung des ÖPNV sowie der Belange des Fußgänger- und Radverkehrs
  • Ausschreibung, Bauüberwachung, Abnahme und Abrechnung der Anlagen
  • Erarbeitung, fachliche Bewertung und Abstimmung von Maßnahmen des Verkehrsmanagements
  • Qualitätsüberprüfung und Optimierung von koordinierten Strecken und Netzen (z. B. Grüne Welle) sowie ÖPNV-Beschleunigungsmaßnahmen
  • Signaltechnische Betreuung von Baumaßnahmen einschließlich Umleitungen
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu Anträgen aus der Bürgerschaft
  • Umsetzung von Beschlüssen politischer Gremien


 

Anforderungen

  • Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 mit einem abgeschlossenen Studium des Bauingenieurwesens Vertiefung Verkehrswesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung im Sinne des Aufgabenbereichs. Tariflich Beschäftigte müssen ein Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) in dem genannten Studiengang oder einer vergleichbaren Fachrichtung erfolgreich abgeschlossen haben.
  • Kenntnisse in der Planung und Errichtung von Lichtsignalanlagen-Grundversorgungen und verkehrsabhängigen Steuerungen
  • Kenntnisse in der Verkehrswegeplanung und Verkehrstechnik; Erfahrungen im Bereich „Barrierefreiheit“ sind wünschenswert  
  • Fähigkeit zu methodisch-analytischen Denken und zum Erfassen von schwierigen und komplexen Zusammenhängen
  • Eigeninitiative, Überzeugungskraft und Flexibilität
  • Teamfähigkeit, Kooperationsbereitschaft und Kommunikationsfähigkeit
  • DV-Kenntnisse in Standardsoftware (MS Office) und Bereitschaft zur Einarbeitung in fachspezifische Software
  • Bereitschaft zum gelegentlichen Einsatz auch außerhalb der normalen Arbeitszeit
  • Führerschein Klasse B

 

Kontakt

  • Herr Korbmacher, Tel. 0521-51 3369 vom Amt für Verkehr zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Herjürgen, Tel.: 0521-51 8442 vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen