Leitstelle Außendienst Laufbahngruppe 2

  • Publiziert: 14.10.2020
  • Publizierung bis: 01.11.2020
scheme image

Die Stellen sind im Ordnungsamt zu besetzen.


Entgeltgruppe:                         EG 9c TVöD-V
Besoldungsgruppe:                  A 10 LBesG NRW
Beschäftigungsart:                   zunächst befristet für zwei Jahre                                  
Arbeitszeit:                               Vollzeit
Bewerbungsfrist:                      01.11.2020


 

Aufgabenbereich

Die Leitstelle des Ordnungsamtes koordiniert die Einsätze des Außendienstes im Ordnungsamt. Sie ist zudem Ansprechpartnerin für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Außendienstes und der Gesamtverwaltung sowie bei Bürgerbeschwerden und –anregungen.
 
Das Aufgabengebiet umfasst u. a. folgende Schwerpunkte: 
  • Koordinierung des Außendienstes und dessen Einsätze. Wahrnehmung der Teamkoordinatorfunktion für die Außendienstteams im Corona-Sondereinsatz. Dies umfasst insbesondere
    • Überwachung der Einhaltung der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) sowie die Kontrolle von Veranstaltungen mit speziellen Hygienekonzepten
    • Bearbeitung von Ruhestörungen
    • Kontrollen nach dem LHundG NRW
    • Kontrollen nach der Ordnungsbehördlichen Verordnung der Stadt Bielefeld (OBVO)
    • Feststellung von Ordnungswidrigkeiten
    • Planung und Durchführung von Kontrollen sowie von Präsenzstreifen, Dienstplangestaltung
    • besondere Kontrollaufträge von Organisationseinheiten der Stadtverwaltung
  • Enge Zusammenarbeit und Einsatzabstimmung mit der Leitstelle des Polizeipräsidiums Bielefeld, der Leitstelle des Feuerwehramtes der Stadt Bielefeld sowie dem Gesundheitsamt der Stadt Bielefeld
  • Eigenständiges Treffen ordnungsrechtlicher Entscheidungen von u.U. Entscheidungen mit großer Tragweite und besonderer Außenwirkung (z.B. Schließung von Gastronomiebetrieben und Diskotheken)
  • Einsatzprotokollierung und Berichtswesen
  • Telefonische und schriftliche Beantwortung von Bürgerbeschwerden
  • Einsatz im Rahmen eines wechselnden Schicht-/Dienstplanes (i.d.R. So.-Do. 08-15 Uhr und 15-23 Uhr sowie Fr. + Sa.  08-16 und 16-01 Uhr des Folgetages)
  • Bereitschaft, in besonderen Lagesituationen auch außerhalb der im Schicht-/Dienstplan festgelegten Dienstzeiten zu arbeiten

Anforderungen

  • Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes; Tariflich Beschäftigte müssen den Verwaltungslehrgang II oder ein Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) im Sinne des Aufgabenprofils erfolgreich abgeschlossen haben.
  • Sichere Anwendung von Rechtsnormen – insbesondere im Ordnungsrecht – und fundierte Kenntnisse in den Office-Programmen sowie die Bereitschaft, sich in die Fachprogramme umfangreich einzuarbeiten.
  • Fähigkeit, eigenständig und eigenverantwortlich den Arbeitsbereich zu organisieren und auch unter Termindruck Entscheidungen zu treffen.
  • Eigeninitiative sowie besonderes Engagement und ein hohes Maß an Belastbarkeit.
  • Selbständigkeit und Flexibilität sowie problemlösungsorientiertes Arbeiten.
  • Ausgeprägte Team-, Kommunikations- und Organisationsfähigkeit.
  • Fähigkeit zu kooperativer und vertrauensvoller Zusammenarbeit.
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit.
  • Methodisch-analytische Fähigkeiten sowie Verhandlungsgeschick und Überzeugungsvermögen.
  • Zwingende Bereitschaft zur Teilnahme am Schicht-/Wechseldienst.
  • Erfahrungen im Bereich der Koordination von Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind wünschenswert.
  • Fundierte Kenntnisse über die Aufbauorganisation und die Zuständigkeiten innerhalb der Stadtverwaltung sind vorteilhaft.

Kontakt

  • Herr Otto, Tel.: 0521/51-2210 oder Herr Wilkens, Tel.: 0521/51-5154 vom Ordnungsamt zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Brüggemeyer, Tel.: 0521/51-6597 im Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen