Ingenieurwesen - Untere Immissionsschutzbehörde

  • Publiziert: 20.06.2022
  • Publizierung bis: 17.07.2022
scheme image

Die Stelle ist im Umweltamt zu besetzen.

Entgeltgruppe:                          EG 11 TVöD-V
Besoldungsgruppe:                   A 11 LBesG NRW
Beschäftigungsart:                    unbefristet
Arbeitszeit:                                Teilzeit (19,5 Std./Woche)
Bewerbungsfrist:                       17.07.2022


Das Umweltamt der Stadt Bielefeld setzt sich mit hohem Engagement und breit gefächerter Fachexpertise für ein lebenswertes Bielefeld ein. Mit derzeit rund 115 Mitarbeitenden nimmt es vielfältige Aufgaben des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes wahr und vereinigt dabei unter einem Dach die Funktionen der Unteren Naturschutz-, Bodenschutz-, Wasser, Abfallwirtschafts- und Immissionsschutzbehörde sowie die Bereiche Planung und Klimaschutz/ Nachhaltigkeit.
 
Als wachsende Großstadt stellt sich Bielefeld den aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in der Genehmigung und Überwachung von angesiedelten Betrieben.
 
Das Aufgabengebiet umfasst die Überwachung von Betrieben und Anlagen sowie den Vollzug der Vorschriften des Immissionsschutzrechtes im Rahmen der Zuständigkeit der Stadt Bielefeld als Untere Immissionsschutzbehörde.

Ihre künftigen Aufgaben

  • Erarbeitung von fachtechnischen Stellungnahmen zum Immissionsschutz in Zulassungsverfahren nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG), Baugesetzbuch (BauGB) oder anderen Rechtsvorschriften
  • Koordination und Durchführung von Umweltinspektionen
  • Selbstständige technische Überwachung von Anlagen nach BImSchG
  • Prüfung und fachliche Bewertung von schalltechnischen Messberichten
  • Durchführung von Schallpegelmessungen mit zugehöriger Berichterstellung

Ihre Qualifikation

Das müssen Sie mitbringen
  • Studium der Ingenieurwissenschaften (FH-Diplom oder Bachelor) im Sinne des Aufgabenprofils (z. B. Umwelttechnik, Umweltschutz, Maschinenbau, Verfahrenstechnik) oder eine vergleichbare Studienrichtung mit umweltschutztechnischen Lehrinhalten im Sinne des Aufgabenprofils
  • Alternativ verfügen Sie über die Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des technischen Dienstes in der Umweltverwaltung

Überzeugen Sie uns auch mit diesen Kompetenzen
  • Kenntnisse und/oder Erfahrungen im Immissionsschutzrecht und im Allgemeinen Verwaltungsrecht
  • Einschlägige Berufserfahrung und Verwaltungskenntnisse
  • Bereitschaft und Fähigkeit zur kooperativen Zusammenarbeit sowohl verwaltungsintern als auch mit externen Akteuren
  • Selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten sowie Arbeiten im Team
  • Gute mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeiten, Überzeugungskraft, sicheres und verbindliches Auftreten
  • Fahrerlaubnis Klasse B

Ihr Weg zu uns

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!

Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Frau Randermann, Tel.: 0521-51-6349, und Herr Förste, Tel.: 0521-51-6194, vom Umweltamt zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Burrath, Tel.: 0521-51 8857, vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.
Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.