Ingenieurwesen - Projektleitung Ingenieurbauwerke

  • Publiziert: 07.07.2021
  • Publizierung bis: 15.08.2021
scheme image

Die Stelle ist im Amt für Verkehr zu besetzen.

Entgeltgruppe:                         EG 12 TVöD-V
Besoldungsgruppe:                  A 12 LBesG NRW
Beschäftigungsart:                   unbefristet
Arbeitszeit:                               Vollzeit
Bewerbungsfrist:                      15.08.2021
 

Aufgabenbereich


Für die erfolgreiche Umsetzung der vielfältigen Baumaßnahmen an städtischen Ingenieurbauwerken suchen wir eine engagierte und kreative Projektleitung.

Ihr Tätigkeitsfeld umfasst die folgenden Schwerpunkte:
  • Projektplanung und -umsetzung komplexer Baumaßnahmen im Rahmen von Neubau, Sanierung und Unterhaltung städtischer Ingenieurbauwerke
  • Bauherrenfunktion gegenüber externen Ingenieur- und Planungsbüros
  • Bauleitung, Kostenkontrolle, Gewährleistungsüberwachung von Baumaßnahmen
  • Bauwerksprüfungen gem. DIN 1076 (HP/EP/SP) an städtischen Ingenieur- und Stadtbahnbauwerken
  • Auswertung der Bauwerksprüfungen, Schadensbewertung, Entscheidung über Verkehrs- und Standsicherheit der Bauwerke
  • Stellungnahmen zu Anträgen und Anfragen bei Planungen Dritter sowie zu Anfragen politischer Gremien in Bezug auf Ingenieurbauwerke 

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder FH-Diplom) in einem Studiengang des Bauingenieurwesens mit der Vertiefung Konstruktiver Ingenieurbau oder einer vergleichbaren Fachrichtung im Sinne des Aufgabenbereichs
  • Für eine Beschäftigung im Beamtenverhältnis ist die Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des Technischen Dienstes mit einem abgeschlossenen Studium im genannten Studiengang oder einer vergleichbaren Fachrichtung erforderlich.
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit Ingenieurbauwerken; vertiefte Kenntnisse im konstruktiven Ingenieurbau sind wünschenswert
  • Kompetenzen in der Projektleitung, Organisation und Umsetzung von komplexen Bauvorhaben
  • Qualifikation zum Bauwerksprüfer (VFIB-Zertifizierung nach DIN 1076) bzw. Erfahrungen in der Bauwerksprüfung sind von Vorteil
  • Erfahrungen und Kenntnisse im Bau- und Vertragsrecht (VOB/HOAI) sind wünschenswert
  • Fähigkeit zu methodisch-analytischem Denken, Kreativität bei der Entwicklung technischer Lösungen
  • Hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortung
  • Teamfähigkeit und Fähigkeit zu kooperativer und vertrauensvoller Zusammenarbeit
  • Sicheres, freundliches und verbindliches Auftreten
  • DV-Kenntnisse in der Standardsoftware (MS-Office), Ausschreibungssoftware (AVA) sowie Bereitschaft sich in weiterer Fachsoftware einzuarbeiten
  • Körperliche Belastbarkeit, Höhentauglichkeit
  • Fahrerlaubnis Klasse B 

Kontakt

  • Herr Bauerkämper, Tel.: 0521-51 2850 vom Amt für Verkehr zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Herjürgen, Tel.: 0521-51 8442 vom Amt für Personal für Fragestellungen zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Lassen Sie sich von unseren unter „Karriere bei der Stadt“ beschriebenen Leistungen als öffentliche Arbeitgeberin überzeugen und bewerben Sie sich bitte innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.