ITK-Organisationssachbearbeitung Portale, eGovernment

  • Publiziert: 07.10.2020
  • Publizierung bis: 01.11.2020
scheme image

Die Stelle ist im Amt für Organisation, IT und Zentrale Leistungen zu besetzen.


Entgelt- bzw. Besoldungsgruppe:      EG 11 TVöD-V bzw. BesGr. A 11 LBesG NRW                  Beschäftigungsart:                             unbefristet
Arbeitszeit:                                         Vollzeit
Bewerbungsfrist:                                01.11.2020

 

Aufgabenbereich

Sie erwartet ein vielseitiges Aufgabengebiet mit folgenden Themen des eGovernments:
  • Betreuung unterschiedlicher eGovernment-Fachverfahren, Webapplikations- sowie sonstiger Infrastrukturlösungen. 
  • Fortentwicklung, Programmierung und Betreuung dieser Fachverfahren, einschließlich der Programmierung von ePayment- und Datenübernahmeschnittstellen der betroffenen kommunalen Fachanwendungen. 
  • Konzeptionierung, Gestaltung und Programmierung von Formularen (FormSolutions) für die eigentlichen Antragsverfahren für die Website und Portale. 
  • Teil- und Vollprojektleitungen sowie Mitarbeit an vorhandenen Aufgaben, u. a. im Bereich Serviceportal, CMS-Systemen und weiteren Datenaustausch- und Kommunikationsplattformen.
Das bieten wie Ihnen:
  • Einen unbefristeten und sicheren Arbeitsplatz im Öffentlichen Dienst.
  • Ein Arbeitsumfeld mit vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten, in dem Sie sich mit Ihrer Kreativität und Ihren Ideen einbringen können.
  • Eine offene und transparente Kommunikationskultur.
  • Moderne Arbeitsplätze mit einer sehr guten Verkehrsanbindung.
  • Eine gute Work-Life-Balance sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch hohe Flexibilität (z.B. Gleitzeit, bürofreie Arbeitszeiten in Absprache).
  • Teamorientierte und sehr partnerschaftliche Zusammenarbeit in einem hochmotivierten und spezialisierten eGovernment Team mit kompetenzübergreifender Zusammenarbeit und bewährtem Einarbeitungskonzept.
  • Interne und externe Fort- und Weiterbildungsangebote.

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) im Sinne des Aufgabenprofils (z.B. der Informatik, auch Wirtschafts- und/oder Verwaltungsinformatik), bevorzugt mit einschlägiger Berufserfahrung im IT-Bereich; oder ein vergleichbarer Abschluss mit gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen und Tätigkeiten im Sinne des Aufgabenprofils
  • alternativ: Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes bzw. erfolgreicher Abschluss des Verwaltungslehrgangs II für Tariflich Beschäftigte. Entsprechende (Berufs)erfahrung und Kenntnisse in der Informatik sind dabei erforderlich.
Überzeugen Sie uns darüber hinaus mit folgenden Qualifikationen:
  • Mehrjährige Berufserfahrung in objektorientierter Programmierung, idealerweise in Java oder C#
  • Gute Kenntnisse in Umgang mit relationalen Datenbanken wie MySQL oder MS-SQL
  • Gute Kenntnisse in der Entwicklung und serverseitigen Administration von Webanwendungen wie z. B. Java, .NET, PHP oder Node.js
  • Idealerweise praktische Erfahrung in der Umsetzung verschlüsselter Kommunikation
  • Grundlegende Kenntnisse in E-Government wie z. B. Onlinezugangsgesetz, Bürgerportale, De-Mail oder ePayment
und
  • Ausgeprägt selbständiges, kunden- und serviceorientiertes Handeln, Eigenverantwortung und Entscheidungsfähigkeit. Dies kombiniert mit einer hohen Flexibilitätsbereitschaft und sicherem, wie ebenso verbindlichem Auftreten.
  • Ausgeprägte Kommunikationskompetenz, um komplexe IT-Zusammenhänge und Prozesse in verständlicher Form ausdrücken zu können.
  • Hohe Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und konzentriertes Durchhaltevermögen.
  • Flexibilität in der Gestaltung der Arbeitszeit und damit zu Arbeiten auch außerhalb üblicher Dienst- und Geschäftszeiten.
  • Fortlaufende und ausgeprägte Bereitschaft zur autodidaktischen sowie internen und externen Fort- und Weiterbildung.
  • Sichere Englischkenntnisse in Schrift und Sprache.
  • Wünschenswert sind vorhandene Kenntnisse und Berufserfahrung in Projektarbeit (Teil- oder Vollprojektleitungen), lfd. Kundenbetreuung, 1st und 2nd Level Support sowie allgemeine operative Erfahrungen im Bereich der Systemverantwortlichkeiten für Web- und Infrastrukturapplikationen.
  • Wünschenswert sind weiterhin Kenntnisse und Erfahrung über organisatorische Strukturen, Arbeitsweisen und prozessorientierte Abläufe einer Stadtverwaltung oder vgl. Einrichtungen.

Kontakt

  • Herr Antons, Tel. 0521/51-3488, E-Mail: christian.antons@bielefefeld.de vom Amt für Organisation, IT und Zentrale Leistungen zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Knollmann, Tel. 0521/51-8582 vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis 

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen