Fachbereichsleitung Deutsch als Fremd- und Zweitsprache / Integration

Die Stelle ist in der Volkshochschule zu besetzen.

Entgeltgruppe:                          EG 13 TVöD-V (vorbehaltlich einer endgültigen Bewertung)
Beschäftigungsart:                    unbefristet
Arbeitszeit:                                Vollzeit
Bewerbungsfrist:                       01. März 2020

Die VHS Bielefeld ist das kommunale Weiterbildungszentrum der Stadt Bielefeld mit insgesamt ca. 46.000 Unterrichtstunden für 340.000 Bürgerinnen und Bürger.
 

Aufgabenbereich

  • Selbstständige konzeptionelle, pädagogische Planung und administrative Verantwortung für den Programmbereich
  • Konzeptionelle Weiterentwicklung des Programmbereichs: Bedarfsermittlung, Marktbeobachtung, Projektakquise, Ausschreibungen
  • Personaleinsatzplanung und strategische Angebotsplanung im Programmbereich
  • Gewinnung, Auswahl und fachliche Begleitung geeigneter nebenberuflicher Dozentinnen und Dozenten
  • Teilnehmermanagement sowie die Organisation von Beratungen und Einstufungen
  • Organisation und Durchführung von Sprachprüfungen (der telc gGmbH und des Goethe-Instituts auf den Niveaustufen A2 – C2) sowie des Einbürgerungstests (BAMF)
  • Qualitätssicherung und Implementierung digitaler Lernangebote
  • Mitwirkung in regionalen und überregionalen Netzwerken sowie Kooperationsverbünden im Bereich Weiterbildung

Anforderungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Staatsexamen) im Bereich Sprachen incl. DaF/DaZ
  • Zulassung als Lehrkraft in Integrationskursen (§ 15 Absatz 1 und 2 IntV)
  • Unterrichtserfahrung in der Erwachsenenbildung, v. a. im Bereich DaF/DaZ und ggf. Sprachen, profunde Kenntnisse in Fremdsprachendidaktik und -methodik
  • Erfahrung mit den Bestimmungen und Förderstrukturen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und der administrativen Umsetzung sowie Kenntnis weiterer Förderinstrumente
  • Belastbarkeit, Flexibilität und hohes Organisationsgeschick sowie die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken und vernetzter, teamorientierter Arbeit
  • sicheres Auftreten sowie eine ausgeprägte kommunikative und interkulturelle Kompetenz
Die Bereitschaft zur Übernahme anderer Fachbereiche wird vorausgesetzt.

Kontakt

  • Frau Kukulenz, Tel.: 0521/51-2332, von der VHS zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Stehmann, Tel.: 0521/51-2393, vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen