(Fach-)Ärztin/Arzt für den Bereich Amtsärztliche Untersuchungen und Begutachtungen

  • Publiziert: 03.07.2024
  • Publizierung bis: 31.12.2024
scheme image

Die Stelle ist im Gesundheits-, Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt zu besetzen.


Entgeltgruppe:                                      EG 14 TVöD-V bzw.
                                                             EG 15 (bei Anerkennung als Facharzt/ -ärztin zzgl.                                                                                                 Fachkräftezulage gem. der Fachkräfterichtlinie)
Beschäftigungsart:                               Unbefristet                                                                
Arbeitszeit:                                           Zwischen 39 und 19,5 Wochenstunden
Bewerbungen sind laufend möglich

Sie sind vielseitig interessiert und offen für vielfältige medizinische Aufgaben. Sie wünschen sich eine abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem multiprofessionellen Team. Sie möchten planbare Arbeitszeiten in Teilzeit und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist Ihnen wichtig.
 
Dann sind Sie als Ärztin/Arzt im Gesundheitsamt genau richtig.

Ihre künftigen Aufgaben

  • Einstellungsuntersuchungen für tariflich Beschäftige bei der Stadt und anderen Institutionen im öffentlichen Dienst
  • Begutachtung von Beamtinnen und Beamten im Rahmen der Einstellung, des vorzeitigen Ruhestandes, nach Dienstunfällen und nach dem Beihilferecht
  • Gutachterliche Stellungnahmen im Rahmen des Schwerbehindertenrechts
  • Erstellung von amtlichen Bescheinigungen und Zeugnissen, soweit dies in bundes- und landesrechtlichen Regelungen vorgesehen ist, einschließlich Hausbesuchen
  • Aufgaben im Bereich der Überprüfung von Gesundheitsberufen (z.B. Heilpraktiker/innen)

Ihre Qualifikation

Das müssen Sie mitbringen:
  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und erteilte Approbation als Ärztin/Arzt
  • Fahrerlaubnis Klasse B
Überzeugen Sie uns auch mit diesen Kompetenzen:
  • Anerkennung als Fachärztin/-arzt wünschenswert
  • Mehrjährige Berufserfahrung als Ärztin/Arzt ist von Vorteil
  • Erfahrung in den Bereichen Innere Medizin oder Allgemeinmedizin sind von Vorteil  
  • Kooperationsbereitschaft, Flexibilität, Konfliktfähigkeit, physische und psychische Belastbarkeit
  • Hohe analytische Kompetenz
  • Gutes Kommunikationsvermögen, Teamfähigkeit sowie Durchsetzungsvermögen
  • Selbstständiges, eigenverantwortliches, effizientes, lösungsorientiertes und engagiertes Arbeiten
  • Sichere schriftliche sowie mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit EDV und Erfahrung mit Standardsoftware (MS-Office)

Ihr Weg zu uns

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!

Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten. Insbesondere nutzen wir bei der zu besetzenden Stelle die tarifliche Möglichkeit zur Zahlung einer besonderen Zulage für die Gewinnung von akademischen Fachkräften. Nähere Auskünfte hierzu geben wir Ihnen gern persönlich. Bitte sprechen Sie uns an.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Frau Dr. Winter, Tel.: 0521/51-3879, Teamleitung amtsärztliche Untersuchungen und Begutachtungen, vom Gesundheits-, Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Hofmann, Tel.: 0521/51-50130 vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.