Ergänzungskräfte für die städt. Kindertageseinrichtungen

scheme image

Die Stellen sind im Amt für Jugend und Familie - Jugendamt - zu besetzen.


Entgeltgruppe:                          S 3 TVöD-SuE
Arbeitszeit:                                Teilzeit oder Vollzeit
 

Aufgabenbereich

Die Stadt Bielefeld betreibt über 40 Kindertageseinrichtungen mit Plätzen für unter Dreijährige und für Kinder ab drei Jahren bis zum Beginn der Schulpflicht. Sie bietet als Einrichtungsträger vielfältige Einsatz- und Arbeitsmöglichkeiten in den Kindertageseinrichtungen, zum Teil im Bereich der integrativen Förderung und Erziehung nicht behinderter und behinderter Kinder.

In diesem Zusammenhang werden Mitarbeitende mit der staatlichen Anerkennung im Bereich Erziehung gesucht, die bereit sind mit unterschiedlichem Stundenvolumen im Gruppendienst tätig zu sein.
 

Anforderungen

  • Nachweis der nach dem KiBiz NRW geforderten beruflichen Qualifikation:
    • abgeschlossene Ausbildung als Kinderpfleger/in oder 
    • abgeschlossene Ausbildung als Sozialassistent/in oder 
    • abgeschlossene Ausbildung als Heilerziehungshelfer/in oder 
    • abgeschlossene Ausbildung als Krippenerzieher/in oder 
    • abgeschlossene Ausbildung als Hortner/in oder 
    • abgeschlossene Ausbildung als Sozialhelfer/in oder 
    • abgeschlossene Ausbildung als sozialpädagogische Assistent/in oder 
    • abgeschlossene zweijährige Ausbildung als Heilerziehungspflegehelfer/in 
 

Wir bieten Ihnen: 

  • tarifgerechte Bezahlung nach TVöD-SuE
  • geregelte Arbeitszeiten (Dienstplan) 
  • sorgfältige Einarbeitung 
  • interne und externe Fortbildungen 
  • kollegiale Beratung
  • Arbeitskreise zu aktuellen Themen 
  • Wechselmöglichkeiten innerhalb der KiTas der Stadt Bielefeld 
  • dreiwöchige Schließung der KiTas in den Sommerferien 

Kontakt

  • Frau Neth, Tel.: 0521/51-82 14, oder Frau Wrobel, Tel.: 0521/51- 35 90, vom Amt für Jugend und Familie – Jugendamt - zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Stehmann, Tel.: 0521/51-23 93, vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Lassen Sie sich von unseren unter „Karriere bei der Stadt“ beschriebenen Leistungen als öffentliche Arbeitgeberin überzeugen und bewerben Sie sich bitte innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.