Elektroniker/in für Betriebs- oder Anlagentechnik

  • Publiziert: 11.01.2023
  • Publizierung bis: 31.12.2023
scheme image

Die Stellen sind im Umweltbetrieb, im Geschäftsbereich Stadtentwässerung, im Bereich der Klärwerke sowie im Bereich der Sonderbauwerke, zu besetzen.


Entgeltgruppe:                         EG 7 TVöD-V
Beschäftigungsart:                   unbefristet 
Arbeitszeit:                               Vollzeit

Der Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld, mit ca. 1100 Beschäftigten, sucht als Betreiber der städtischen Abwasserinfrastruktur zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich der Elektrotechnik Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verstärkung des Elektro-Teams.
Zu den Aufgabenbereichen gehört zum Beispiel die Betreuung aller elektrischen Anlagenteile auf den drei Klärwerken in Bielefeld Heepen, Brake und Sennestadt oder die Betreuung der ca. 270 Sonderbauwerke, welche einen Bestandteil des Kanalnetzes darstellen. Bei den elektrifizierten Sonderbauwerken handelt es sich größtenteils um Regen- und Rückhaltebecken, Pumpwerken, diverse Messstationen sowie das Prozessleitsystem samt zugehöriger Datenfernübertragung.

Bewerbungen sind laufend möglich und erwünscht. Die weiteren Entscheidungen können sich, bedingt durch dieses Verfahren, zeitlich herauszögern, aber auch kurzfristig erfolgen. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Ihre künftigen Aufgaben

Bereich Sonderbauwerke
  • Wartung und Instandhaltung von elektrischen Anlagen in den Bauwerken der Stadtentwässerung
  • Betrieb und Wartung von Mess- und Kommunikationstechnik in den elektrischen Anlagen
  • Mitwirkung bei der Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel
  • Programmierung und Überwachung der MSR Technik
  • Mitwirkung bei der Sicherstellung der Anlagenverfügbarkeit
  • Störungsbeseitigung

Bereich Klärwerke
  • Wartung, Reparatur und Neuinstallation von Anlagen der elektrischen Energieversorgung, Steuerungs-, Melde- und Beleuchtungstechnik sowie der elektrischen Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen
  • Trafoanlagen bis 36KV instand halten
  • Durchführen von Wiederholungsprüfungen nach der DIN VDE 0105-100 und der DGUV Vorschrift 4
  • Fehlersuche und Analyse bei den Schalt-, Steuer und Automatisierungssystemen, und die Ergreifung notwendiger Sofortmaßnahmen
  • Bei Entwurf und Konstruktion von automatischen Steuerungen zur Realisierung komplexer Funktionen verfahrenstechnischer Abläufe assistieren
  • Frequenzumrichter, Sanftanläufe, und Messwerttechnik parametrieren und anpassen
  • Anlagendokumentation erstellen, ergänzen und aktuell halten

Sie sind engagiert und möchten die Aufgaben des Geschäftsbereiches Stadtentwässerung im Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld mitgestalten? Unsere aktuellen Stellenangebote wecken Ihr Interesse?

Nehmen Sie gerne im Vorfeld einer Bewerbung Kontakt mit uns auf und erfahren Sie mehr über die möglichen Aufgaben und das jeweilige Arbeitsumfeld.
 
Als Kontaktpersonen zu Fragen der einzelnen Tätigkeitsfelder, Stellen und Anforderungen stehen Ihnen zur Verfügung:
  • Herr Thenhausen, Tel.: 0521/51-2831, zu Fragen im Bereich Klärwerke
  • Herr Schmitt, Tel.: 0521/51-6582 oder Herr Warnke, Tel.: 0521/51-6419, zu Fragen im Bereich Sonderbauwerke

Ihre Qualifikation

Das müssen Sie mitbringen
  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Elektroniker/in zum Zeitpunkt der Einstellung - vorzugsweise in der Fachrichtung Betriebstechnik, Automatisierungstechnik oder Anlagentechnik
  • Kenntnisse der einschlägigen Normen und Regelwerke
  • Grundlegende DV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Fahrerlaubnis der Klasse B
  • Körperliche Belastbarkeit für die o. a. Tätigkeiten
  • Bereitschaft zur Arbeit außerhalb der regulären Arbeitszeiten (Bereitschaftsdienst, Störfallbeseitigung außerhalb der regulären Dienstzeit)

Überzeugen Sie uns auch mit diesen Kompetenzen
  • Berufserfahrung als Elektroniker/in
  • Erfahrungen im Bereich der Prüfung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln
  • Betriebswirtschaftliches Denken und leistungsorientiertes Handeln
  • Selbstständigkeit, Eigeninitiative und verantwortungsvolles Arbeiten
  • Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft

Wir bieten Ihnen
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre und eine moderne Betriebsstätte
  • eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit im Bereich der städtischen Entwässerungsinfrastruktur
  • ein Arbeitsverhältnis auf der Grundlage des TVöD
  • Tätigkeitsbezogene Zulagen zum Grundgehalt nach TVöD
  • jährliche Sonderzahlung sowie die Möglichkeit eines zusätzlichen Leistungsentgeltes auf Grundlage einer persönlichen systematischen Leistungsbewertung
  • vermögenswirksame Leistungen
  • eine betriebliche Altersversorgung
  • eine geregelte wöchentliche Arbeitszeit von 39 Stunden (in der Regel an 5 Arbeitstagen pro Woche)
  • vielfältige interne Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten und zusätzlich externe Entwicklungsmöglichkeiten im Sinne Ihres Aufgabenprofils, wie Lehrgänge, Aufbauqualifikationen, Schulungen, etc.
  • moderner Fuhrpark und wertige Werkzeuge/Werkstattausstattung 
  • Arbeitskleidung und persönliche Schutzausrüstung 
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Mitarbeiterkonditionen beim Job-Ticket

Ihr Weg zu uns

Gestalten Sie das Leben in Bielefeld aktiv mit - Starten Sie Ihre Karriere in einem sicheren Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Bielefeld!

Informieren Sie sich in unserer Rubrik "Karriere bei der Stadt" über die Arbeitgeberin Stadt Bielefeld. Es gibt viele gute Gründe, bei uns zu arbeiten. 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Frau Röder, Tel.: 0521/51-50921, vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.