Einbürgerungs- und Staatsangehörigkeitsangelegenheiten

  • Publiziert: 07.07.2021
  • Publizierung bis: 01.08.2021
scheme image

Die Stelle ist im Bürgeramt zu besetzen.


Entgeltgruppe:                          EG 9c TVöD-V
Besoldungsgruppe:                  A 10 LBesG NRW
Beschäftigungsart:                   unbefristet                                     
Arbeitszeit:                               Vollzeit
Bewerbungsfrist:                      01.08.2021


 

Aufgabenbereich

  • Sachbearbeitung in Staatsangehörigkeitsangelegenheiten
  • Eigenverantwortliche Bearbeitung und Entscheidung von Einbürgerungsanträgen und sonstigen Staatsangehörigkeitsangelegenheiten u.a. nach dem Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG)
  • Beratungen, Antragsannahmen, Ermittlungen, Einbürgerungen, Optionsverfahren, Zwangsmittelverfahren, Anhörungen und ggfs. Ablehnungen
  • Prüfung eventueller Erwerbs- und Verlusttatbestände hinsichtlich der deutschen Staatsangehörigkeit

Anforderungen

  • Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes. Tariflich Beschäftigte müssen den Verwaltungslehrgang II oder ein Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) mit juristischem Schwerpunkt erfolgreich abgeschlossen haben
  • Sicherheit im Umgang mit Rechtsnormen und Rechtsprechung, insbesondere Kenntnisse im Staatsangehörigkeits- und Aufenthaltsrecht sowie sonstigen staatsangehörigkeitsrechtlichen Vorschriften bzw. die Bereitschaft, sich die für die für die Aufgabenerledigung erforderlichen Rechtskenntnisse zeitnah anzueignen
  • Sichere Kenntnisse im Umgang mit der Standardsoftware MS Office sowie die Bereitschaft, sich kurzfristig in das Einbürgerungsfachverfahren einzuarbeiten
  • Sicheres, situationsangemessenes und kundenorientiertes Auftreten
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen; hohe Belastbarkeit bei hoher Zahl an Kundenkontakten
  • Soziale, interkulturelle und kommunikative Kompetenz

Kontakt

  • Frau Gärtner, Tel.: 0521/51-2277 und Frau Schmidtpeter, Tel.: 0521/51-6111, im Bürgeramt zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Brüggemeyer, Tel.: 0521/51-6597, im Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Lassen Sie sich von unseren unter "Karriere bei der Stadt" beschriebenen Leistungen als öffentliche Arbeitgeberin überzeugen und bewerben Sie sich bitte innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.