Duales Studium Vermessungsoberinspektorin/Vermessungsoberinspektor

scheme image

Sie sind technikbegeistert, mathematisch interessiert, motiviert und haben Spaß daran, eine Ausbildung an verschiedenen Stationen in ganz Nordrhein-Westfalen zu absolvieren? Sie möchten als Beamtin/Beamter des vermessungstechnischen Dienstes hoheitliche Tätigkeiten im öffentlichen Dienst wahrnehmen?

Dann bieten wir Ihnen attraktive Studienplätze in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf!

Studienbeginn:                          01.09.2023
Studiendauer:                           3,5 Jahre
Bewerbungsfrist:                       11.12.2022

Das erwartet Sie:

Sie studieren ab dem Wintersemester 2023 im Studiengang Vermessung (Bachelor of Engineering) an der Hochschule Bochum. Während des Studiums erlernen Sie in den ersten beiden Semestern fachbezogene vermessungstechnische sowie mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen. Mit der fachbezogenen Vertiefung ab dem 3. Semester erwerben Sie Kenntnisse in z.B. 3D-Messtechnik, Landmanagement und Geoinformatik. Das Studium schließt im 7. Semester mit einer Praxisphase und der Bachelorarbeit ab.

Zusätzlich zum Studium absolvieren Sie während der vorlesungsfreien Zeiten die Laufbahnausbildung für die Laufbahngruppe 2.1 des vermessungstechnischen Dienstes. In diesem Teil des dualen Studiums erlernen Sie insbesondere allgemeine und fachspezifische Rechtsgrundlagen. Der Vorbereitungsdienst gliedert sich in einen theoretischen Teil beim Studieninstitut Wuppertal und den fachpraktischen Teil im Amt für Geoinformation und Kataster bei der Stadt Bielefeld sowie Hospitationen bei den Bezirksregierungen Köln (Geobasis NRW) und Detmold (Aufsichts- und Flurbereinigungsbehörde).

Mit dem erfolgreichen Abschluss des Studiums erhalten Sie den akademischen Grad Bachelor of Engineering. Durch die integrierte Laufbahnausbildung erwerben Sie zugleich die laufbahnrechtlichen Voraussetzungen, um als Beamtin/Beamter verschiedene Aufgaben zur Erhebung, Führung oder Bereitstellung von Geobasis- und Fachdaten oder im Bereich der Grundstückswertermittlung wahrzunehmen.

Vorgesehen ist die dauerhafte Weiterbeschäftigung in einem Beamtenverhältnis bei der Stadt Bielefeld.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Bielefeld unter der Rubrik
"Karriere bei der Stadt" oder auf der Homepage der Hochschule Bochum (www.hochschule-bochum.de/vermessung/). Auf unserer Facebook- und Instagram-Seite "Stadt Bielefeld Karriere" informieren wir Sie über Themen rund um die Ausbildung.

Anforderungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder volle Fachhochschulreife
  • Deutsche Staatsangehörigkeit, die eines EU-Mitgliedstaates oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum
  • Höchstalter bei Studienbeginn: 37 Jahre
    für Schwerbehinderte bei Studienbeginn: 40 Jahre
  • Eigeninitiative und Teamgeist
  • Kommunikations- und Konfliktfähigkeit
Vor Beginn des Studiums durchlaufen Sie ein vierwöchiges Praktikum im Amt für Geoinformation und Kataster.

Kontakt und Bewerbung

Sie haben noch Fragen? Gerne stehen wir Ihnen hierfür persönlich zur Verfügung.
  • Frau Meistring, Tel. 0521/51-3543, oder Herr Hermenau, Tel. 0521/51-3120, vom Amt für Geoinformation und Kataster für fachliche und organisatorische Fragestellungen
  • Herr Haubrock, Tel. 0521/51-8410, vom Amt für Personal für Fragestellungen zum Beschäftigungsverhältnis und Bewerbungsverfahren

Hinweis zu den Bewerbungsunterlagen:

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Formular. Dort laden Sie ein Bewerbungsschreiben, Ihren Lebenslauf, Ihre beiden letzten Zeugnisse bzw. das Schulabschlusszeugnis und ggf. Nachweise über Praktika, bereits begonnene oder abgeschlossene Berufsausbildung oder Studiengänge hoch.

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Lassen Sie sich von unseren unter "Karriere bei der Stadt" beschriebenen Leistungen als öffentliche Arbeitgeberin überzeugen und bewerben Sie sich bitte innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular.