Corona-Sondereinsatz im Außendienst des Ordnungsamts

  • Publiziert: 13.10.2020
  • Publizierung bis: 31.12.2020
scheme image

Die Stellen sind im Ordnungsamt zu besetzen.


Besoldungs- bzw. Entgeltgruppe:         EG 4 TVöD-V
Beschäftigungsart:                                zunächst befristet bis zum 31.03.2021
Arbeitszeit:                                            Vollzeit (39 Stunden/Woche)
Bewerbungsfrist:                                   Bewerbungen sind laufend möglich

Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Außendienst des Ordnungsamtes - zunächst bis zum 31.03.2021 - aufgrund der zusätzlichen Aufgaben zeitlich befristet verstärkt.

Aufgabenbereich

Es warten folgende Aufgaben auf Sie:
  • Teilnahme am Außendienst des Ordnungsamts im Schicht- und Wechseldienst innerhalb der grundsätzlich abzudeckenden Zeiten (Sonntag bis Donnerstag von 08:00 – 23:00 Uhr und am Freitag und Samstag von 08:00 – 01:00 Uhr des Folgetags); Sondereinsätze können ggf. über diese Zeiten hinausgehen
  • Überwachung der Einhaltung der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) sowie der geltenden Hygienekonzepte (Abstandsregeln, MNS-Pflicht, Gaststätteneinrichtungen, Zugangsregelungen u. a.)
  • Meldung und Weitergabe von Ordnungswidrigkeiten (auch von sonstigen festgestellten Ordnungswidrigkeiten wie z. B. Ruhestörungen) an die Einsatzkoordinatorinnen und -Koordinatoren im Innendienst
  • Sicherstellung der Präsenz im öffentlichen Raum und Funktion als Ansprechperson für Fragen und Beschwerden

Anforderungen

  • Wünschenswert ist eine abgeschlossene Ausbildung vorzugsweise im kaufmännischen oder verwaltungsnahen Bereich oder eine abgeschlossene Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit
  • Grundkenntnisse im Verwaltungsrecht oder vergleichbare Verwaltungserfahrungen sind ebenfalls wünschenswert und von Vorteil
  • Ausgeprägte Motivation und Einsatzbereitschaft für die Mitarbeit im Sondereinsatz „Corona“
  • Zwingende Bereitschaft zur Teilnahme am Schicht-/Wechseldienst sowie zur Arbeit in kleinen Teams von zwei bis drei Mitarbeitenden im Streifendienst mit dienstlicher Ausstattung
  • Gute körperliche Verfassung für die Streifengänge
  • Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B zur Nutzung eines Dienstwagens
  • Hohe Kommunikations- und Sozialkompetenz, gute Balance zwischen Einfühlungsvermögen und Durchsetzungsstärke, Teamfähigkeit

Kontakt

Weitere Informationen erhalten Sie von
  • Herrn Otto, Tel.: 0521/51-2210 oder Herrn Wilkens, Tel.: 0521/51-5744, vom Ordnungsamt zu fachlichen Fragestellungen,
  • Herrn Büker, Tel.: 0521/51-3633 oder Frau Brüggemeyer, Tel.: 0521/51-6597 oder Frau Knollmann, Tel.: 0521/51-8582 vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis.

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.