Archivarin/Archivar

Die Stelle ist im Stadtarchiv und der Landesgeschichtlichen Bibliothek zu besetzen.


Entgeltgruppe:                          A 11 LBesG bzw. EG 10 TVöD-V
Beschäftigungsart:                    befristet, zunächst bis zum 30.06.2021
Arbeitszeit:                                Vollzeit
Bewerbungsfrist:                       12.04.2020

Aufgabenbereich

  • Bewertung und Übernahme amtlichen und nichtamtlichen Schriftguts (Schwerpunkt nach 1945)
  • Entwicklung und Umsetzung von Bewertungsmodellen
  • Erschließung von Archivbeständen und Vorbereitung der online-Schaltung von Findbüchern
  • Beantwortung komplexer Anfragen
  • Beratung von Publikum je nach Inhalten und/oder aufgrund des Lesesaal-Dienstplans
  • inhaltlich-planerische Beteiligung an Ausstellungen und anderen Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • Betreuung von Praktikantinnen/Praktikanten

 

Anforderungen

  • Laufbahnbefähigung für das erste Einstiegsamt des Archivdienstes oder abgeschlossenes Fachhochschulstudium mit dem Schwerpunkt Archivwissenschaft oder Archiv
  • abgeschlossenes Studium der Mittleren oder Neueren/Neuesten Geschichte
  • Erfahrung und Kompetenz im Umgang mit Aktenbildnern
  • Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und konzeptionelles Denken
  • Interesse an Fortbildungen

Es handelt sich um eine befristete Stelle aufgrund von Mutterschutz bzw. Elternzeit mit anschließender Übernahmeperspektive auf eine unbefristete Vollzeitstelle mit einem anderen Aufgabenprofil.

Kontakt

  • Herr Dr. Rath, Tel.: 0521/51-6846, vom Stadtarchiv zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Stehmann, Tel.: 0521/51-2393, vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.