Architektur - Denkmalschutz

  • Publiziert: 09.06.2021
  • Publizierung bis: 27.06.2021
scheme image

Die Stelle ist im Bauamt zu besetzen.

Besoldungsgruppe:                  A 12 LBesG NRW
Entgeltgruppe:                         EG 12 TVöD-V
Beschäftigungsart:                   unbefristet
Arbeitszeit:                               Teilzeit
Bewerbungsfrist:                      27.06.2021

Es ist eine 0,5-Teilzeitstelle zu besetzen

 

Aufgabenbereich

Für das Team Denkmalschutz suchen wir eine aufgeschlossene und engagierte Persönlichkeit mit Überzeugungskraft, hoher fachlicher Kompetenz und Erfahrung in der Denkmalpflege

Ihr Aufgabenspektrum umfasst alle Tätigkeiten einer Unteren Denkmalbehörde nach dem Denkmalschutzgesetz, dies sind im Wesentlichen:
  • Eigenständige Bearbeitung von denkmalrechtlichen Erlaubnisanträgen sowie Stellungnahmen zu Baugenehmigungsverfahren
  • Beratung von Bauherren und Architektinnen/Architekten bei geplanten Maßnahmen im und am Denkmal oder in Denkmalnähe sowie zu Möglichkeiten der Denkmalförderung
  • Bauüberwachung von Bauvorhaben hinsichtlich der denkmalgerechten Umsetzung von Maßnahmen
  • Eigenständige Prüfung der Denkmalfähigkeit von Gebäuden
  • Durchführung von Unterschutzstellungsverfahren, insbesondere Erstellung der Denkmalwertbegründung und des Eintragungstextes für die Denkmalliste
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Denkmalbereichs-, Erhaltungs- und Gestaltungssatzungen
  • Öffentlichkeitsarbeit

Anforderungen

  • Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des Technischen Dienstes mit einem abgeschlossenen Studium der Architektur (Hochbau) oder einem vergleichbaren Studiengang im Sinne des Aufgabenprofils (vorzugsweise Denkmalpflege oder Kunstgeschichte mit dem Schwerpunkt Architektur)
    Tariflich Beschäftigte müssen ein Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) in einem der genannten Studiengänge oder einen vergleichbaren Studiengang im Sinne des Aufgabenprofils erfolgreich abgeschlossen haben.
  • Vertiefte Kenntnisse und Berufserfahrung im Bereich des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege
  • Grundkenntnisse im Planungs- und Baurecht
  • Bau- und siedlungsgeschichtliche Kenntnisse, insbesondere in der Kultur- und Orts- bzw. Regionalgeschichte
  • Kenntnisse in Kunst- und Industriegeschichte, Archäologie und Sepulkralkultur sind wünschenswert
  • Umfangreiche Kenntnisse der alten Handwerke und Arbeitsweisen, Materialverwendung und Konstruktionsprinzipien
  • Strukturierte Arbeitsweise sowie gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsfähigkeit und Eigeninitiative

Kontakt

  • Herr von Neumann-Cosel, Tel.: 0521-51 3207 vom Bauamt zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Herjürgen, Tel.: 0521-51 8442 vom Amt für Personal für Fragestellungen zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Lassen Sie sich von unseren unter „Karriere bei der Stadt“ beschriebenen Leistungen als öffentliche Arbeitgeberin überzeugen und bewerben Sie sich bitte innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen.