An- und Verkauf von Immobilien

  • Publiziert: 29.07.2020
  • Publizierung bis: 23.08.2020

Die Stelle ist im Immobilienservicebetrieb (ISB), Geschäftsbereich Immobilienmanagement zu besetzen.


Entgeltgruppe:                          EG 9c TVöD-V
Besoldungsgruppe:                  A 10 LBesG NRW
Beschäftigungsart:                   unbefristet                                     
Arbeitszeit:                               Vollzeit
Bewerbungsfrist:                      23.08.2020
 

Aufgabenbereich

Der Immobilienservicebetrieb (ISB) ist eine eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Bielefeld, in der die städtischen Gebäude und Liegenschaften bewirtschaftet werden. Hierzu gehören die Errichtung und Instandhaltung von Gebäuden, der Erwerb und die Veräußerung sowie die An- und Vermietung der Liegenschaften. 
Im Geschäftsbereich Immobilienmanagement des ISB nimmt die Abteilung Grundstückshandel die Aufgabe wahr, für die Stadt Bielefeld Grundstücke und Gebäude, die im Rahmen der Aufgabenerfüllung benötigt werden, zu erwerben bzw. zu veräußern, wenn sie für die kommunale Aufgabenwahrnehmung nicht mehr erforderlich sind. Neben dem Handel mit Grundstücken und Gebäuden sind auch Rechte an Grundstücken einzuräumen bzw. für die Stadt Bielefeld zu sichern. 
In dem vielseitigen Aufgabenbereich mit unterschiedlichsten internen und externen Kontakten sind insbesondere folgende Tätigkeiten auszuüben:
  • Durchführung von Grundstücksverhandlungen, Ortsterminen und Korrespondenzen mit Eigentümern, Berechtigten, deren Bevollmächtigten (Rechtsanwälten, Architekten, Steuerberatern), Sachverständigen, Beschäftigten städtischer und nichtstädtischer Dienststellen und Behörden etc.
  • Erstellen von Wertberechnungen für bebaute und unbebaute Grundstücke
  • Abstimmung mit internen und externen Dienststellen zu finanzierungs-, planungs-, bau- und zuschussrechtlichen Fragen
  • Entwerfen von Vertragstexten und Aushandeln der Inhalte mit Vertragspartnern, Investoren, Bauträgern, Notaren u.a.
  • Fertigung von Beschlussvorlagen für politische Gremien
  • Einsichtnahme ins Grundbuch sowie Handelsregister
  • Nachforschungen beim Amtsgericht zu Verträgen, Rechten, Urkunden
  • Entwurf dinglicher, schuldrechtlicher und öffentlich-rechtlicher Erklärungen der Stadt

Anforderungen

  • Qualifikation für die Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des allgemeinen Verwaltungsdienstes. Tariflich Beschäftigte müssen den Verwaltungslehrgang II oder ein Hochschulstudium (FH-Diplom oder Bachelor) im Sinne des Aufgabenprofils (z.B. der Immobilienwirtschaft, Immobilienmanagement, Rechtswissenschaften oder Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Bau und Immobilien) erfolgreich abgeschlossen haben.
  • Kenntnisse in komplexen Rechtsgebieten (z.B. Vertragsrecht, Baurecht, Handelsrecht, Grundbuchrecht) bzw. Bereitschaft und Interesse, sich diese kurzfristig anzueignen
  • Bereitschaft, sich mit bautechnischen Planungen auseinanderzusetzen
  • Überzeugungskraft, Durchsetzungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick bei schwierigen Abstimmungsgesprächen mit anderen Dienststellen sowie externen Gesprächspartnern
  • verantwortungsbewusstes selbstständiges Handeln im Zusammenhang mit der Abgabe von die Stadt bindenden vertraglichen Erklärungen
  • Sensibilität und Flexibilität im Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern, Behörden usw.
  • analytische und kreative Kompetenz, geistige Flexibilität und Eigeninitiative sowie sicheres und verbindliches Auftreten
  • ausgeprägte Teamfähigkeit, Kooperations- und Kommunikationsbereitschaft
  • wirtschaftlich orientiertes Denken und Handeln
  • Geschick bei der Formulierung von Schriftstücken und Verträgen
  • gute DV-Kenntnisse (insbesondere Word, Excel)
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Außendienst

Kontakt

  • Herr Heidbrink, Tel.: 0521/51-2184 vom Immobilienservicebetrieb zu fachlichen Fragestellungen
  • Frau Brüggemeyer, Tel.: 0521/51-6597 vom Amt für Personal zum Beschäftigungsverhältnis

Vielfalt bei der Stadt Bielefeld

Die Stadt Bielefeld setzt sich aktiv für Chancengleichheit und Diversität ein. Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von Menschen unabhängig von kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität.

Die Stadt Bielefeld fördert Frauen beruflich und stellt sie nach den Zielsetzungen des Gleichstellungsplans bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein. Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht.

Bitte bewerben Sie sich innerhalb der Bewerbungsfrist über unser Online-Formular. Dort geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und übermitteln uns Ihre Dateien mit den Bewerbungsunterlagen